Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discounter auf NORMA: Wieder in der Spur - Zertifikateanalyse


15.06.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DM2T818/ WKN DM2T81) der Deutschen Bank auf die Aktie der NORMA Group (ISIN DE000A1H8BV3/ WKN A1H8BV).

2016 sei für den Verbindungstechnikhersteller NORMA ein schwieriges Jahr gewesen. Im November habe der Konzern aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage nach Nutzfahrzeugen und landwirtschaftlichen Maschinen in den USA seine Umsatzprognose kassieren müssen. Die Reaktion der Börse sei unmissverständlich gewesen: Anleger hätten den Verkaufsknopf gedrückt und die NORMA-Aktie auf das tiefste Niveau seit Ende 2014 geschickt. Inzwischen sei der Kursdelle wieder ausgebügelt. Zeitweise habe die Notiz sogar über die 50-Euro-Marke gelugt. Zum einen habe der Konzern einige Großaufträge eingetütet. Zum anderen habe NORMA mit mehreren kleinen Übernahmen auf sich aufmerksam gemacht. Erst Ende März habe NORMA die Mehrheit an einem Hersteller von Verbindungsprodukten in China erworben.


Auch die Auftaktbilanz könne sich sehen lassen. Dank der starken Nachfrage aus der Autoindustrie sei der Umsatz in den ersten drei Monaten um 12,5 Prozent auf 254,9 Mio. Euro geklettert. Unterm Strich habe ein Gewinn von 22,5 Mio. Euro gestanden - ein Plus von 15,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erfreulich auch der Auftragsbestand, der sich um zehn Prozent auf 312,1 Mio. Euro erhöht habe. Dennoch sollten Anleger eher auf Seitwärtsinvestments setzen - vor allem aus technischer Perspektive. Denn am Widerstand bei 50 Euro würden in schöner Regelmäßigkeit Gewinnmitnahmen einsetzen. Es scheine, dass sich die Aktie an dieser Marke die Zähne ausbeiße.

Dass man aber auch auf andere Weise mit dem MDAX-Wert gutes Geld verdienen kann, zeigt der Discounter der Deutschen Bank, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Hier seien acht Prozent drin, wenn der Titel auch im Dezember 2018 noch über 45 Euro notiere. Der Rabatt betrage 12,8 Prozent. (Ausgabe 23/2017) (15.06.2017/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
24.11.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf NORMA Group - Optionsscheinenews
23.10.2013, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo-Optionsscheine auf NORMA Group
 

Copyright 1998 - 2017 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG