Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Wave-Optionsscheine auf den DAX: Verhalten optimistisch - Optionsscheinenews


12.10.2017
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DL94837/ WKN DL9483) und einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000XM3B7E4/ WKN XM3B7E) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der deutsche Leitindex habe sich zur Wochenmitte ganz vorsichtig aus der zuvor selbstgewählten Deckung gewagt und sich dabei wieder etwas mehr der 13.000er Marke angenähert (Tageshoch bei 12.976 Punkten). So richtig in Schwung seien die Kurse dabei allerdings (noch) nicht gekommen, erneut habe die Intraday-Handelsspanne lediglich gut 50 Punkte betragen. Der Schlusskurs nahe dem Tageshöchststand und der Blick auf die vorbörsliche Tendenz würden aber dennoch auf verhaltenen Optimismus schließen lassen:


Finde der DAX jetzt nämlich zu alter Stärke zurück, könnte der Sprung über die 13.000er Hürde noch vor dem Wochenende gelingen. Mit einem erfolgreichen Ausbruch über die (wie erwartet hartnäckige) Barriere würden zudem neue charttechnische Kaufsignale aktiviert, die nach wie vor ein Überschießen bis zur Eindämmungslinie bei etwa 13.240 Punkten (in diesem Bereich verlaufe aktuell die untere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrendkanals) ermöglichen könnten.

Auf der Unterseite sei der Index dabei unverändert solide abgesichert - zunächst sollten die Kurse bei 12.829/12.800 Punkten aufgefangen werden, bevor darunter bei 12.730 Punkten (Volumenspitze) und 12.650/12.630 Punkten bzw. der Schlüsselstelle bei 12.600 Punkten weitere Unterstützungen einen etwaigen Rücksetzer abbremsen dürften. Wichtig zu wissen: Angesichts der saisonalen Hoch-Zeit bei DAX & Co könnten sich an diesen Chartmarken interessante Einstiegs- bzw. Nachkaufgelegenheiten (Stichwort: buy on dips) finden lassen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem Wave-Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Basispreis betrage 11.537,86, die Knock-Out-Schwelle 11.537,86. Der aktuelle Hebel liege bei 8,92. Den Kurs sehe man bei 14,61 (Stand: 12.10.2017, 08:23). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem Wave-Put der Deutschen Bank (Basispreis: 14.431,74, Knock-Out-Schwelle: 14.431,74, aktueller Hebel: 8,82, Kurs: 14,62 (Stand: 12.10.2017, 08:23)) auf fallende Kurse setzen. (12.10.2017/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave-Optionsscheine auf den DAX: Geht die Rekordjagd in die nächste Runde? Optionsscheinenews
16.10.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Auf allen Zeitebenen aufwärts gerichtet - Optionsscheinenews
13.10.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Ein zähes Ringen - Optionsscheineanalyse
13.10.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Alle Zeitebenen sind im Aufwärtsmodus - Optionsscheinenews
13.10.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave-Optionsscheine auf den DAX: Die 13.000er Marke bröckelt! Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2017 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG